Absolut tierisch gut / 12 Tage Adventure-Trip
BWYAB
Afrika / Botswana & Simbabwe
Adventure-Trips
Heute Safari. Allein diese Ankündigung lässt den Blutdruck von Reisenden steigen, verspricht sie doch hautnahe Begegnungen mit Tieren, die man sonst nur aus Filmen kennt. Was wird dein Blutdruck erst machen, wenn die Safari fast zwei Wochen dauert? Wenn sie durch zwei Länder geht und wenn du sogar schläfst, wo sich Elefanten und Löwen gute Nacht sagen?

Bilder

Highlights

  • Tiere, Tiere, Tiere
  • Übernachten mitten in der Wildnis
  • Mokoro-Exkursionen im Okavango-Delta
  • Die Savannenlandschaft von Savuti
  • Jeweils drei Nächte im Tierparadies Moremi-Wildreservat und im Chobe-Nationalpark
  • Die atemberaubenden Victoriafälle

Leistungen

  • Adventure-Trip mit maximal 12 Gästen
  • Jede Reise findet statt
  • Deutsch sprechender einheimischer Guide, Deutsch sprechender Übersetzer und Englisch sprechender Camp-Assistent in internationaler Reisegruppe
  • Unterkunft: 1 x Campingplatz, 8 x Buschcamp, 2 x Lodge
  • Transport: Offenes 4x4-Safarifahrzeug, Mokoro
  • Mahlzeiten: Täglich Frühstück, 10 x Mittagspicknick, 9 x Abendessen, Tee/Kaffee
  • Aktivitäten laut Tag-für-Tag-Programm
  • Nationalparkgebühren & Eintrittsgelder
  • 100 m² Regenwald 4 you
  • Campingausrüstung (2-Personen-Zelte inkl. 5 cm dicken Matratzen, exkl. Schlafsack)
  • Rail&Fly inkludiert bei allen Buchungen mit Flug

Weitere Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 219 €
  • Flug Frankfurt - Maun und Victoria Falls - Frankfurt: ab 1.099 €
  • Rail&Fly innerhalb Deutschlands (2. Klasse): inkludiert bei Flugbuchung über Chamäleon
  • Transfer Flughafen Maun - Unterkunft in Maun inklusive
  • Zusatzübernachtung in der Maun Lodge inkl. Frühstück: 80€ pro Person und Nacht im Doppelzimmer und 140€ pro Person und Nacht im Einzelzimmer (das Treffen mit der Gruppe findet am nächsten Morgen auf dem Campingplatz der Lodge Mochaba Crossing statt!)
  • Transfer Maun Lodge - Startpunkt der Reise: 50€ pro Fahrzeug bei 1-2 Personen. Alternativ kannst du vor Ort ein Taxi bestellen.
  • Anschlussübernachtung in der Pioneers Lodge in Victoria Falls inkl. Frühstück: 120€ pro Person und Nacht im Doppelzimmer und 160€ pro Person und Nacht im Einzelzimmer
  • Transfer Schlusshotel zum Flughafen Victoria Falls: 40€ pro Fahrzeug (bei 1-2 Personen)
  • Transfer Schlusshotel zum Flughafen Livingstone: 60€ pro Fahrzeug (bei 1-2 Personen)
  • Bitte beachten: Bei Vor- und Anschlussübernachtung ist ein halbes Doppelzimmer nicht buchbar.
Reiseagentur Heike Plümacher
Heidackerstr. 16
40764 Langenfeld

Tel.: +49 (0) 212 2334486
Email: h.pluemacher@reiseagentur.org

Reiseverlauf

  • 1.Tag Ankunft in Maun
    Kamogelo! Willkommen in Afrika! Dein Abenteuer führt dich durch zwei fantastische Länder des südlichen Afrikas: Botswana und Simbabwe. Diese Reise ist eine Safari im klassischen Stil. Du übernachtest im Zelt, manchmal sogar mitten im Busch – näher kommst du nirgends an die afrikanische Tierwelt heran. Lass die Zivilisation und den Alltag hinter dir und lausche den Geräuschen der Wildnis. Deine Safari beginnt erst morgen, also kannst du dich heute ganz langsam eingewöhnen und noch einmal eine Nacht im richtigen Bett verbringen, bevor es morgen richtig losgeht. Heute solltest du die Gelegenheit nutzen noch ein paar Getränke für die Reise einzukaufen, denn unterwegs haben wir dazu nicht mehr viel Gelegenheit. Das ist heute eingeschlossen: - Transfer vom Flughafen Maun zur Startunterkunft in Maun
  • 2.Tag Fahrt ins Okavango-Delta
    Um 07:30 Uhr triffst du dich mit der Gruppe und dem Guide auf dem Campingplatz der Unterkunft Mochaba Crossing. Wenn du keinen Transfer über uns gebucht hast, begibst du dich auf eigene Faust auf den Weg dorthin. Du merkst es schon, unser Tagesrhythmus richtet sich bei dieser Reise ganz nach der Natur. Wir stehen meist recht früh auf, denn morgens sind die Tiere aktiv. Wenn es dann gegen Mittag warm wird, verstecken sich die meisten Tiere im Schatten, und auch wir machen dann eine Pause. Am Nachmittag, wenn die Sonne die Landschaft in goldenes Licht taucht, ziehen wir noch mal los und gehen erneut auf Pirsch. So in etwa werden die kommenden Tage ablaufen. Dabei wird jeder Tag neue Überraschungen für dich bereithalten – du kannst gespannt sein und dich auf viele unvergessliche Erlebnisse freuen. Um 07:30 Uhr treffen wir uns mit der Gruppe und dein Guide gibt dir und den Mitreisenden wichtige Infos zur Tour. Anschließend verabschieden wir uns von der Zivilisation und tauchen ein in die Wildnis. Wer an Botswana denkt, hat ganz bestimmt das Okavango-Delta vor Augen. Heute ist der große Tag gekommen, an dem du es endlich selbst erlebst. Am Rande des Deltas steigen wir mitsamt unserer Campingausrüstung in traditionelle Mokoros um. Das sind sogenannte Einbäume, die von den Einheimischen gebaut werden. Sie sind es auch, die die Boote gekonnt durch die kleinen, papyrusgesäumten Kanäle steuern und dich immer tiefer ins Delta zu einer Insel bringen. In dieser Idylle errichten wir unser Buschcamp für die kommenden zwei Tage. Um uns herum nichts außer Natur. So weit weg von der Hektik des Alltags warst du wahrscheinlich noch nie. Und wenn du abends in dein Zelt schlüpfst und das Zirpen der Grillen langsam verebbt, wirst du wunderbar einschlafen können. Das ist heute eingeschlossen: - Mokorofahrt ins Okavango-Delta
  • 3.Tag Okavango-Delta
    Guten Morgen! Willkommen im Paradies! Du erwachst auf einer Insel mitten in einer der großartigsten Naturlandschaften der Welt. Um dich herum gibt es Tausende Wasserwege und unzählige kleine und große Inseln. Sie sind der perfekte Lebensraum für Flusspferde, Elefanten, Antilopen, Zebras, Giraffen, Löwen und, und, und. Ganz zu schweigen von den verschiedensten Vogelarten, die sich in dieser wasserreichen Gegend pudelwohl fühlen. Nicht alle, aber ein paar Vertreter der Deltabewohner wirst du auf deinen Wanderungen und während der Mokoro-Fahrten heute sehen. Es ist ein ganz anderes Gefühl, wenn du dem Zebra zu Fuß auf Augenhöhe begegnest. Und die Giraffe wirkt aus diesem Blickwinkel gleich noch mal so groß. Eine Safari zu Fuß und im Mokoro ist ein ganz besonderes Erlebnis, das du nie wieder vergisst. Wenn die Sonne am Abend hinter den Palmen versinkt und du gemütlich am Lagerfeuer sitzt, wird dir dein Zuhause Lichtjahre entfernt vorkommen. Das ist heute eingeschlossen: - Mokoro-Fahrten durch das Okavango-Delta - Wanderung im Delta auf der Suche nach Tieren
  • 4.Tag Okavango-Delta und Fahrt ins Moremi-Wildreservat
    Morgens nehmen wir Abschied vom Okavango-Delta. Per Mokoro kehren wir wieder zu unserem Fahrzeug zurück. Unterwegs wirst du mit ziemlich großer Sicherheit Flusspferde entdecken, die neugierig aus dem Wasser blinzeln. Genieße noch einmal die Stille und das leise Plätschern des Wassers, während der »Poler« mit seinem langen Holzstab das Mokoro langsam durch das Delta steuert. Zurück auf dem Festland fahren wir nach Moremi. Das ist heute eingeschlossen: - Mokorofahrt im Okavango-Delta
  • 5.Tag Moremi-Wildreservat
    Schon kurz nach dem Beginn unserer Fahrt verlassen wir die geteerte Straße und gelangen über Sandpisten ins Moremi Game Reserve. Es gilt als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas, und das will was heißen. In Botswana tummeln sich nämlich in fast allen Nationalparks und Wildreservaten die berühmten »Big Five«. Dazu zählen Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Garantie, wirklich alle fünf zu sehen, gibt’s natürlich nirgends, aber in Botswana und speziell im Moremi-Gebiet hast du gute Chancen, auf sie zu treffen. In den kommenden drei Tagen wirst du zusammen mit deinen Freunden und den Guides dieses Tierparadies erforschen. Freu dich also auf ein paar abenteuerliche Tage mit vielen Tierbegegnungen. Und da jeder feste Campingplatz in diesem wunderschönen Idyll nur stören würde, übernachten wir wieder mitten in der Natur im Buschcamp. Safari-Erlebnis pur! Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrten im Moremi-Wildreservat
  • 6.Tag Moremi-Wildreservat
    Früh am Morgen heißt es raus aus dem Schlafsack und rein ins Fahrzeug. Du willst doch die beste Zeit für Tierbeobachtungen nicht verschlafen, oder? Pirschfahrten am frühen Morgen bei Sonnenaufgang und am späten Nachmittag bis Sonnenuntergang sind hier unsere Lieblingsbeschäftigung. Mittags machen wir es den Tieren nach und dösen im Schatten der Bäume in unserem Camp. Das Leben im afrikanischen Busch ist simpel, aber gerade darin liegt der besondere Reiz dieser Reise. So tiefenentspannt wie hier warst du wahrscheinlich selten! Wie der heutige Tag genau verläuft, bestimmen die Tiere. Es kann sein, dass wir die Löwenfamilie gleich in der Nähe unseres Camps treffen. Vielleicht sehen wir sie auch erst am Abend, wenn sie auf Jagd geht, oder am nächsten Tag oder, oder. Was im Busch passiert, ist immer eine Überraschung. Wenn du dich darauf einlässt, ist dir eine fantastische Zeit garantiert. Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Moremi-Wildreservat
  • 7.Tag Moremi-Wildreservat
    Wieder früh aufstehen! Aber es lohnt sich – versprochen. Vielleicht siehst du die ersten Tiere ja sogar schon in dem Moment, in dem du verschlafen deinen Reißverschluss am Zelt öffnest. Es passiert nämlich immer wieder mal, dass Giraffe, Antilope und Co. mitten durchs Camp stapfen. Zäune gibt es hier ja nicht. Wenn du in dem Moment nicht deinen Finger auf dem Auslöser der Kamera hast – egal. So ein Erlebnis wird sich für immer und ewig in dein Gedächtnis einbrennen. Das Moremi-Gebiet wäre auch ohne die wundervolle Tierwelt einer der schönsten Flecken auf unserer Erde. Der immense Artenreichtum an Vögeln und Säugetieren setzt dem Ganzen jedoch die Krone auf. Wenn es ein Schlaraffenland für Tiere gäbe, wäre es hier. Wir bauen unser Camp am Morgen ab und fahren mitten durchs Reservat auf der Suche nach Tieren, bis wir unser nächstes Buschcamp im Osten des Moremi Game Reserve erreichen. Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Moremi-Wildreservat
  • 8.Tag Savuti
    Wir können nicht genug bekommen von den Tierbeobachtungen. Auf der Suche nach weiteren Wildtieren durchqueren wir die Trockengebiete von Savuti. Hier sieht die Landschaft ganz anders aus. Eine typische Savanne erwartet dich. Vor allem auf Elefantenbullen werden wir heute stoßen, denn die halten sich für gewöhnlich nicht bei den Herden der weiblichen Tiere auf, die wir später im Chobe-Nationalpark noch sehen werden. Auch Löwen werden im Savuti-Gebiet oft beobachtet. Lass dich überraschen, was Mutter Natur heute für uns in petto hat. Unser nächstes Camp schlagen wir im Sumpfgebiet von Savuti auf. Abends zündet dein Guide ein gemütliches Lagerfeuer an, während der Koch ein leckeres Abendessen zubereitet. Du wirst staunen, was die Profis mit einfachsten Mitteln zaubern können. Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Moremi-Wildreservat und im Savuti-Gebiet
  • 9.Tag Fahrt zum Chobe-Fluss
    Guten Morgen! Wir bauen unser Camp nach dem Frühstück wieder ab. Der Chobe-Nationalpark mit seiner abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaft ist unser nächstes Ziel. Falls du in der Trockenzeit unterwegs bist, wirst du einen Gegensatz der Landschaften erleben, wie er größer kaum sein könnte. Eben warst du noch in der trockenen Savanne von Savuti unterwegs. Hinter dem nächsten Hügel kommst du aus dem Staunen nicht mehr heraus: Die Trockenheit weicht abrupt einem saftig grünen Gürtel, der sich den Chobe-Fluss entlangzieht. Wohin du auch schaust, tummeln sich Antilopen, Gnus, Zebras, Giraffen und Elefanten an den Ufern. Ein sagenhafter Anblick! Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Savuti-Gebiet und im Chobe-Nationalpark
  • 10.Tag Chobe-Nationalpark
    Mittlerweile hast du dich ohne Zweifel an das frühe Aufstehen gewöhnt, und falls doch nicht, übernimmt die Natur die Weckfunktion deines Handys. Die Vögel singen und zwitschern so lange, bis du aus deinem Zelt herauskommst. Ein neuer Tag voller Tierabenteuer erwartet dich. Genau genommen wird das der große Tag für Elefantenfans. Nirgendwo in Afrika ist die Elefantenpopulation so dicht wie im Chobe-Nationalpark: von klitzeklein bis riesengroß. Wir gehen am Fluss entlang auf Pirschfahrt und hören dabei mit etwas Glück die Rufe des majestätischen Schreiseeadlers. Ach ja: Flusspferde und Krokodile wohnen natürlich auch im und am Chobe, und auch sie wirst du heute zu Gesicht bekommen. Aber zurück zu den Elefanten: Sie lieben es, im Fluss zu baden. Und wenn kleine Elefantenkinder dabei sind, würde man am liebsten den ganzen Tag am Ufer stehen und sie bei ihrem Spiel beobachten. Genau das tun wir heute auch. Vertrau auf deinen Guide. Er weiß, wann und wo die grauen Riesen am liebsten planschen. Lehn dich entspannt zurück und genieße das feuchtfröhliche Schauspiel am Flussufer. Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Chobe-Nationalpark
  • 11.Tag Chobe-Nationalpark und Victoriafälle
    Hoffentlich hast du die vergangene Nacht in der Wildnis noch mal in vollen Zügen genossen, denn es war die letzte Nacht inmitten der Natur auf dieser Reise. Nach einer letzten kurzen Pirschfahrt am Morgen nehmen wir Abschied von der Tierwelt des Chobe-Nationalparks und reisen nach Simbabwe ein. Die Stadt Victoria Falls ist unser Ziel. Hier wartet eine komfortable Lodge auf uns, in der wir übernachten. Bevor du dich aber auf ein richtiges Bett freust, liegt noch ein ganzer Nachmittag vor dir, den du ganz nach Lust und Laune gestalten kannst. Wahrscheinlich wird es dich zu den weltberühmten Victoriafällen ziehen, die sich hier in eine tiefe Schlucht stürzen. Abhängig von den Wassermassen entstehen über den Fällen meist riesige Gischtsäulen, die kilometerweit zu sehen sind. Daher stammt auch der Beiname »donnernder Rauch« bzw. »Mosi-oa-Tunya«, wie die Einheimischen die Fälle nennen. Neben der Besichtigung der wahrhaft beeindruckenden Wasserfälle werden in und um Victoria Falls viele abenteuerliche Aktivitäten angeboten. Such dir was Schönes aus – die Auswahl ist riesig. Das ist heute eingeschlossen: - Pirschfahrt am Morgen im Chobe-Nationalpark
  • 12.Tag Victoria Falls und Abreise
    Mit ziemlich großer Sicherheit wird dir der Abschied von Afrika nicht leichtfallen. Deine Safari endet offiziell nach dem Frühstück um 10 Uhr. Es wird Zeit, die Koffer zu packen und Auf Wiedersehen zu sagen. Und ein Wiedersehen in Afrika kann es für dich ja jederzeit geben – auf deiner nächsten Safari mit Chamäleon. Wir wünschen dir eine sichere Heimreise und eine gute Wiedereingewöhnung in der westlichen Zivilisation.